Die BRD ist NICHT Deutschland! Unser Heimatstaat: Königreich Preußen

  Wir erklären, dass wir weder einer faschistischen und / oder Menschrecht verachtende Organisation unterstützen oder mit ihnen zusammenarbeiten oder uns selbige in diesem Lande wünschen!

Es ist möglich, daß der Deutsche noch einmal von der Weltbühne verschwindet, denn er hat alle Eigenschaften, sich den Himmel zu erwerben, aber keine einzige, sich auf der Erde zu behaupten, und alle Nationen hassen ihn, wie die Bösen den Guten. Wenn es ihnen aber wirklich gelingt, ihn zu verdrängen, wird ein Zustand entstehen, in dem sie ihn wieder mit Nägeln aus dem Grabe kratzen möchten.

Christian Friedrich Hebbel

(1813 - 1863), deutscher Dramatiker und Lyriker

Ein Zitat, welches die Situation der Deutschen besser nicht beschreiben kann. Denn DAS ist das Ziel, unsere Vernichtung, die Vernichtung der deutschen Völker.

Es gibt kein gutmütigeres, aber auch kein leichtgläubigeres Volk als das deutsche. Zwiespalt brauchte ich unter ihnen nie zu säen. Ich brauchte nur meine Netze auszuspannen, dann liefen sie wie ein scheues Wild hinein. Untereinander haben sie sich gewürgt, und sie meinten ihre Pflicht zu tun. Törichter ist kein anderes Volk auf Erden. Keine Lüge kann grob genug ersonnen werden: die Deutschen glauben sie. Um eine Parole, die man ihnen gab, verfolgten sie ihre Landsleute mit größerer Erbitterung als ihre wirklichen Feinde.“ Napoleon Bonaparte (1769-1821

Der Nationalist ist einer, der die anderen hasst. Der Patriot ist einer, der das eigene Land liebt und den Patriotismus der Nachbarn versteht und achtet.“ (ZDF-Interview, 21.12.1986)

Altbundespräsidenten Richard v. Weizsäcker

 Hausrecht:

Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin (OLG Köln). In Ausübung dieses Rechts wird allen Behörden, insbesondere Ämtern, Juristischen Personen öffentlichen Rechts, in dieser Weise beliehenen Personen und Anstalten öffentlichen Rechts der Zutritt zu unserer Webseite nur zur Kenntnisnahme erlaubt:                                                               Öffentliche Erklärung zum veränderten Personenstand / Lebenderklärung

Gleiches gilt für sonstige Nutzer die uns Schaden in irgendeiner Form zufügen oder sonstwie den virtuellen Hausfrieden stören wollen, wie: Hetzer, Verunglimpfer, Verleumder, Meckerer, Nörgler, Gutmenschen, Systemgläubige, NWO-Befürworter, Antisemi(e)ten, Besserwisser, Neider u.a.m..

Noch ein Hinweis an alle Schlapphüte  da draußen: Auf dieser Seite werden lediglich Fakten und Tatsachen öffentlich gemacht. Hier wird keine Hetze oder Verunglimpfung betrieben. Auch Ihr habt Familien und nicht jeder von Euch hat so viel Geld, um sich nach der endgültigen Zerstörung und dem Zusammenbruch  dieses (einst) wunderbaren und großartigen Landes in Sicherheit zu bringen. Glaubt Ihr ernsthaft, Ihr werdet verschohnt? Denkt einmal darüber nach...Danke.

  Ius sanguinis - das Recht des Blutes  nach  Abstammungsprinzip. Und somit unsere Staatenangehörigkeit zum                                                               Königreich Preußen. Es ist unser Geburtsrecht.

Öffentliche Erklärung zum veränderten Personenstand
                                              und zu den rechtlichen Konsequenzen                                         
        - Willenserklärung -

 

Vollzogener Rechtsstandwechsel
olaf hans-joachim und karin aus der Familie g ö h r i n g

 

„Wir erklären, dass wir weder eine irgendwie geartete Nazi- oder Naso-Diktatur, noch eine andere faschistische und / oder Menschenrecht verachtende Organisation unterstützen oder mit ihnen zusammenarbeiten oder uns selbige in diesem Lande wünschen!"

 

 Zur Hinterlegung wissender Beachtung und zweckdienlichen An- und Verwendung hinsichtlich der Wahrung und Sicherung von Rechten unter Beachtung staatlicher deutscher Gesetzesnormen.

 

Dem Sicherungszweck dient weiterhin die Hinterlegung bei allen anderen Stellen, die ein tatsächliches Interesse am Personenstand des Unterzeichners nachweisen, oder dies beurkunden, einschließlich deren negativen Interessen an persönlicher Zustellung zur Hinterlegung beim Einwohnermeldeamt oder der damit beauftragten Behörde der Stadtverwaltung Augsburg, Verwaltungs- und Exekutivorganen des Vereinigten Wirtschaftsgebietes, kirchlichen Verwaltungsstellen, Gerichten, Rechtspflegestellen, Notaren, Banken, Versicherungen, etc. in Begegnung fahrlässiger Unkenntnis zum Erfordernis von Kenntnis und Wissen gemäß § 687 BGB, Seite 511/4.

 

Kennen müssen steht dem Wissen nicht gleich Personenstandsänderung capitis deminutio maxima c.d.m. - durch die Siegermächte bewirkt sowie anfechtbarer Namensänderung durch Gebrauchnahme des bei Staatlichkeit geschützten Namens für das Objekt

 


OLAF HANS-JOACHIM GÖHRING - GÖHRING, OLAF HANS-JOACHIM

 

Der PERSONALAUSWEIS Nr. LGN6088TJ wurde von der Stadt AUGSBURG eingezogen und vernichtet. Das damit verbundene Treuhand/PERSONALkonto existiert nicht mehr.

 

oder

 

KARIN GÖHRING - GÖHRING KARIN

 

Der PERSONALAUSWEIS Nr. 923702879 wurde von der Stadt AUGSBURG eingezogen und vernichtet. Das damit verbundene Treuhand/PERSONALkonto existiert nicht mehr.

 

nachfolgend (siehe oben) genannt

 

zum fremdwillentlichen Verwaltungszweck durch organlose Objekt-Inventarisierung in Errichtung des Rechtsscheins der Rechtsfähigkeit für Sachen mittels Täuschung, sowie Verschweigen und Ignorieren von Handlungsunfähigkeit bewirkt habenden Hindernissen aus nicht berechtigter Rechtsstellung nach staatlichem BGB § 1 latent fortbestehenden Rechtssubjekt, der Natürlichen Personen

olaf hans-joachim und karin aus der Familie g ö h r i n g

 

geboren am 02. 10. 19xx in Erfurt

 

 geboren am 09. 11. 19xx in Erfurt

der gerichtet zu Kenntnis und Wissen der Adressaten Juristischen, artifiziellen Personen / unbeseelten Objekten, Gebilden der Verwaltung der Vereinigten Wirtschaftsgebietes fortbestehenden Rechtssubjekten, statusgemindert in c.d.m. derzeit nicht als Natürliche Personen ausgewiesen und somit offenkundig nur als nichtberechtigte, organlose, unbeseelte Objekte/Gebilde geführt werden.

Als Personal bezeichnet man die zur Realisierung von Geschäftsprozessen eingesetzten, bezahlten Mitarbeiter eines Unternehmens oder einer Behörde. Unbezahlte Mitarbeiter bezeichnet man als Volontäre bzw. ehrenamtliche Mitarbeiter. Mit Personal werden die in jeder Art von Organisation in abhängiger Stellung arbeitenden Menschen bezeichnet, die innerhalb einer institutionell abgesicherten Ordnung eine

Arbeitsleistung erbringen.

 

Der Begriff Personal deutet damit auf überindividuelle Ordnungen hin, in denen Menschen nicht beliebig handeln, sondern für übergeordnete Ziele von Organisationen Leistungen erbringen. Diese Leistungserbringung setzt gute Personalmotivation voraus. Dass es Personal gibt, ist Folge arbeitsteiliger Produktion, die über eine institutionelle Ordnung gesteuert wird. Diese Ordnung schlägt sich in Organisationen nieder, die über Strukturen Beziehungen relativ dauerhaft zur Erfüllung von Organisationszielen regeln.

 

Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Personal


Und daher fehlender Rechtsfähigkeit nach BGB § 1 in gemeinschaftlicher Verrichtungsgehilfenschaft mittels unautorisierter Versuche zur Antragung rechtsgeschäftlicher Handlungen im Rechtsschein unter errichteter Behauptung von Sachverhalten (Beziehungen von Sachen untereinander) entgegen den Tatsachen unter Bestreitens alleiniger Rechtssubjektivität fortbestehender Natürlicher Personen zur beidseitig missbräuchlichen Erzeugung und Hinnahme von nichtberechtigter Vertretungsmacht nicht ausgewiesener Organe bei Antragung und Entgegennahme von einseitigen Rechtsgeschäften sowie unter Verletzung des geschützten Gebrauchs eines Namens ( BGB § 12 ) mittels unerlaubter Handlungen mit Haftungsfolgen bei Staatlichkeit.


                 Also dem Versuch der Antragung und Entgegennahme unerlaubter Handlungen für die organlos ausgewiesene JURISTISCHE PERSON                  ( siehe BPA, Pass! ) das artifizielle, unbeseelte Objekt/Gebilde und Objekt-Adressat (siehe oben)

         verbunden mit der Wirkung von Nichterreich- und Nichtverpflichtbarkeit der Natürlichen Person

 olaf hans-joachim und karin aus der Familie g ö h r i n g 

 

   der in Geschäftsführung ohne Auftrag, gemäß BGB § 677.

 

      Die Erklärenden, olaf hans-joachim und karin aus der Familie g ö h r i n g, als fortbestehende Natürliche Personen im Sinne des staatlichen BGB                   erklärt, als Rechtssubjekt durch Gebrauch seiner Vertretungsvollmacht und Geschäftsfähigkeit, dass er keiner etwaig behaupteten                  JURISTISCHEN PERSONEN (siehe oben)

wissentlich Vertretungsvollmacht erteilt hat noch erteilt!

Wir stellen fest, dass in Versuch und Ausführung unser Personenstand von der Verwaltung verändert wurde und seitens dieser negatives Interesse an der Korrektur besteht und bestehen muss, weil die Korrektur nicht zu leisten ist.

 

Dieser Umstand resultiert u.a. aus dem Vorliegen von Willensmängeln gem. BGB § 166, in Verbindung mit §§ 116-120, bei an „rechtsgeschäftlichen Handlungen Beteiligten“, die statusgemindert nach c.d.m. sind, mit der Folge, daß es sich bei diesen Handlungen sämtlich um unerlaubte Handlungen von Nichtberechtigten in Erweckung des Rechtsscheins handelt, zur Täuschung der in Latenz fortbestehenden Natürlichen Person olaf hans-joachim und karin aus der Familie g ö h r i n g, um diese – gegen jegliches Recht und Gesetz – zur Akzeptanz dieser Scheinrechtshandlungen zu nötigen, zu erpressen und zu konditionieren.

Über das Bestreiten dieser Scheinrechtshandlungen hinaus erklärt der Unterzeichner weiter, dass keine Identität mit dem unbeseelten Objekt, dem Gebilde, der Sache, ergo der JURISTISCHEN PERSON (siehe oben)
(lt. BPA) bestehen kann, die artifiziell geschaffen, wegen Mangels der erhältlichen Beurkundung und mangels führbaren Nachweises darüber, als Natürliche Person in Rechtsfähigkeit zu sein, lediglich dem Umstand dienen soll, unbeschränkte Geschäftsfähigkeit nach staatlichen Grundsätzen (unerlaubt!) zu erzeugen.

 

Dies jedoch ohne die nötige Vertretungsvollmacht seitens der Verwaltung offenbart zu bekommen. Mehr noch: Es ist die vorsätzliche Umgehung der nötigen Vertretungsmacht durch die Verwaltung als zugrunde liegend erkannt- und damit Täuschungsabsicht. Die in Latenz fortbestehende Natürliche Personen

 

olaf hans-joachim und karin aus der Familie g ö h r i n g, können und dürfen wegen c.d.m. von der aktuellen Verwaltung nicht nachgewiesen werden, sondern werden von ihr „ausgewiesen“ – im wahrsten Sinne des Wortes: ausgewiesen aus ihren absoluten Persönlichkeitsrechten vermittels anfechtbarer Rechtsstellung!


Registriert ist vom Einwohnermeldeamt der Stadt Augsburg lediglich die artifizielle JURISTISCHE PERSONEN (siehe oben)
                                   also ein aus sich heraus nicht rechts-fähiges Objekt, das zur Rechtsfähigkeit der Natürlichen Personen                                                         olaf hans-joachim und karin aus der Familie  g ö h r i n g als Organ bedürfte!

Die allein rechtsfähige Natürliche Person gem. BGB § 1 als Träger von bürgerlichen Rechten und Pflichten ist aber an den Staat – nicht an die Verwaltung – als deren Garanten gebunden und entfaltet erst dann legitim Rechts- und Geschäftsfähigkeit!


Die Organe des Vereinigten Wirtschaftsgebietes, hier die den „Personal“ausweis ausstellenden Bediensteten der Gemeinde/Stadtverwaltung, selbst organlose Gebilde, Juristische, artifizielle Personen/unbeseelte

 

Objekte, können und dürfen also nur die Existenz von organlosen

 

JURISTISCHEN PERSONEN

 

bescheinigen und deren Verwaltungssitz führen!

 

Definition der Juristischen Person:

Eine Juristische Person ist eine Personenvereinigung oder eine Vermögensmasse, die aufgrund gesetzlicher Anerkennung rechtsfähig ist, d. h. selbst Träger von Rechten und Pflichten sein kann, dabei aber keine Natürliche Person ist.


Quelle http://de.wikipedia.org/wiki/Juristische_Person

JURISTISCHE PERSONEN sind demzufolge Rechtssubjekte, die keine Menschen sind. Und eine JURISTISCHE PERSON, die keine Personengesellschaft ist, ist eine „Vermögensmasse“, also eine Sache und somit ein unbeseeltes Sach-Gebilde/Objekt.


Das Interesse des Unterzeichners an der Korrektur ist negativ, weil er den Nachweis, Natürliche Person zu sein, nur vor staatlichen Organen führen und von staatlichen Organen erhalten kann.

Die Erklärenden: olaf hans-joachim und karin aus der Familie g ö h r i n g
sind somit nicht das Organ der JURISTISCHEN PERSONEN (siehe oben)
die von der Verwaltung des Vereinigten Wirtschaftsgebietes im Auftrag der Besatzungsmächte zur Erweckung und Handhabung des nötigen Rechtsscheins, unter Vortäuschung des Rechtserwerbs für das Objekt zur Umgehung des bürgerlichen Todes, artifiziell als rechtsfehlerhaftes Kunstgebilde ( als 2 Träger von Rechten und Pflichten“) zur Antragung und Entgegennahme von Dienstleistungen erschaffen worden!

Die wesentliche Personenstandsänderung ergibt sich aus der nach römischem Recht eingetretenen Statusminderung, der so genannten großen Statusänderung –
capitis deminutio maxima ( c.d.m. ) – durch Verlust der Civität ( Inbegriff der Bürgerrechte ) wegen Handlungsunfähigkeit des Signatarstaates nach HLKO (Haager Landkriegs-ordnung) und nachfolgender Subjugation (Versklavung) seiner gleichfalls handlungs-unfähig gewordenen Rechtssubjekte (2. Kriegsbeute „Mensch“).

Capitis deminutio maxima ist mithin die absolute Rechtlosigkeit mit der Folge, dass die davon Betroffenen, alle Deutschen, fortan im Wesentlichen den Status von Sachen (s. BGB § 90) innehaben.

Der 1945 faktisch handlungsunfähig gewordene Staat einschließlich dessen Rechts-ordnung, als gleichwohl von diesem im Fortbestand garantiertes Rechtssubjekt, kann seither seinen als Rechtssubjekten in Latenz fortbestehenden Natürlichen Personen die verfassten bürgerlichen Rechte weder gewähren noch durchsetzen.


Der Signatarstaat der HLKO mit seinen Verpflichtungen, insbesondere bezüglich des Schutzes seiner Bürger konnte somit wegen desorganisierter Abwesenheit nicht die dortigen völkerrechtlichen Regelungen und deren Anwendung, die die Anwesenheit legitimierter Vertreter bei Verhandlungen bedingen, ausüben. Somit wurde ohne den handlungsfähigen Staat ausschließlich über in Unfreiheit und völlige Kontrolle geratene „ Sachen“ als „ Kriegsbeute Mensch“ befunden, im Fazit die große Statusänderung c.d.m., verbunden mit dem Verlust der Rechtsfähigkeit und damit auch dem Verlust der Handlungsfähigkeit und Geschäftsfähigkeit.
Bei Ausstellung von „Personendokumenten“ bestätigt seither die (Besatzungs)- Verwaltung des Vereinigten Wirtschaftsgebietes somit lediglich die eingetretene und anhaltende Statusminderung, ausgeführt und bewirkt mittels unerlaubter Handlungen von den Zielen der Besatzung dienenden Verrichtungsgehilfen (nicht Beamten!), die dafür jedwede Privathaftung gem. BGB § 823 auf sich ziehen.

„ Offizielle“ Bestätigung für Nichtstaatlichkeit / Staatssimulative Verwaltung, Fremd-herrschaft und Wählertäuschung in der BRD durch hochrangige „ demokratisch gewählte Volksvertreter / Repräsentatnten“ (Verrichtungsgehilfen) in jüngster Zeit:


Horst Seehofer, bayrischer Ministerpräsident bei Erwin Pelzig, ARD, am 20.Mai 2010

Diejenigen die entscheiden sind nicht gewählt und die gewählt werden haben nichts zu entscheiden.

Sigmar Gabriel, SPD Vorsitzender auf dem Sonderparteitag der SPD in Dortmund, am 27. Februar 2010

Wir haben gar keine Bundesregierung – Frau Merkel ist Geschäftsführerin einer neuen Nichtregierungsorganisation in Deutschland.

Mit dieser Erklärung zum veränderten Personenstand, mit der die Handelnden in der Verwaltung des Vereinigten Wirtschaftsgebietes Kenntnis erlangen von diesem diabolischen System unsichtbarer Versklavung und gewollter Verstrickung von Individuen in gewohnheitsmäßig begangene

Scheinrechtshandlungen, die das Unnormale normal und das Unrecht als Recht erscheinen lassen mit der Absicht, Natürliche Personen nach dem Estoppel Prinzip erpressbar zu machen, wollen die Erklärenden Olaf Hans-Joachim und Karin aus der Familie G ö h r i n g nicht nur sich selbst vor unerlaubten Handlungen im Rechtsschein schützen, sondern auch die von ihm bis jetzt wohlwollend als in Unkenntnis und damit fahrlässig handelnd vermutet latent Natürlichen Personen in der Verwaltung vor den unausbleiblichen Haftungsfolgen bei Staatlichkeit bewahren!

Ab jetzt ist es latent Natürlichen Personen in der Verwaltung (Behörden ,,Beamte’’) nicht mehr möglich Unkenntnis vorzuschützen.

Wer immer noch der Meinung ist: ,, Ich handle ja nur auf Anweisung ’’ und denkt er kann sich hinter der Anonymität seines Schreibtisches verstecken liegt falsch, der Tag wird kommen wo jeder persönlich für sein Handeln haftbar gemacht und vor einem staatlichem Gericht - Den Haag- verurteilt wird.


Das Volk hat den jahrelangen Betrug, die Täuschung im Rechtsverkehr durchschaut !

Ab dem Zeitpunkt der Kenntniserlangung durch diese Erklärung ist der Rechtsschein gewichen und Vorsatz sowie kriminelle Energie bewiesen bei Fortsetzung der unerlaubten Handlungen von Nichtberechtigten in Erweckung des Rechtsscheins, zur Täuschung, Nötigung, Erpressung und Ausplünderung der in Latenz fortbestehenden Natürlichen Personen

 

olaf hans-joachim und karin aus der Familie g ö h r i n g,

 

um diese zur Duldung und Akzeptanz dieser Scheinrechtshandlungen zu konditionieren.
Die Rechtsfähigkeit und Geschäftsfähigkeit von Sklaven (Sachen im rechtlichen Sinne) ist ein Widerspruch in sich.


Rechts- und damit Geschäftsfähigkeit besteht latent nur für die latent fortbestehenden Rechtssubjekte und nur bei wiederauflebender Staatlichkeit. Diese ist vakant:

 

Mitteilung über die Dreimächtekonferenz von Berlin-Potsdamer Abkommen vom 2. August 1945 III. Deutschland B. Wirtschaftliche Grundsätze 16. Zur Einführung und Unterstützung der wirtschaftlichen Kontrolle, die durch den Kontrollrat errichtet worden ist, ist ein deutscher Verwaltungsapparat zu schaffen. Den deutschen Behörden ist nahe zu legen, in möglichst vollem Umfange die Verwaltung dieses Apparates zu fördern und zu übernehmen. So ist dem deutschen Volk klarzumachen, dass die Verantwortung für diese Verwaltung und deren Versagen auf ihm ruhen wird.
Jede deutsche Verwaltung, die dem Ziel der Besatzung nicht entspricht, wird verboten werden.

Vom Erfolg dieser Verwaltung ist nicht die Rede, hingegen vom Versagen in Vieldeutigkeit und ambivalenter Fassung. Es gilt weiterhin Besatzungsrecht ( siehe 1.BMJBBG – Gesetz zur Bereinigung von Bundesrecht im Zuständigkeitsbereich des Bundesministeriums der Justiz vom 19.04.2006                   und 2. BMJBBG vom 23.11.2007 )

Die Erzeugung eines zweckdienlichen Zustandes von Versklavung (Handlungsunfähigkeit der Rechtssubjekte Staat und Mensch, Sachen haben keine Rechte ) bei gleichzeitiger Geschäftsfähigmachung einer nur zu diesem Zweck geschaffenen JURISTISCHEN PERSON, die sich des entzogenen Status der Natürlichen Person bedienen können soll, ohne den aktuell und urkundlich bescheinigten Nachweis darüber erlangen zu können, ihre statusgeminderte Vertretungsmacht tatsächlich und wirklich im gewünschten Sinne der Verwaltung ausüben zu können ist eine von vielen damit auftretenden rechtlichen Paradoxien.


Der bürgerliche Tod ( capitis deminutio maxima – c.d.m. ) ist nach staatlichen Grundsätzen unzulässig, tatsächlich hingegen im Verwaltungsgebiet präsent.


Es besteht Anfechtbarkeit auf der fortbestehenden Grundlage staatlichen BGBs nach kürzlich erlangter Kenntnis des Anfechtungsgrundes durch den Unterzeichner als Rechtssubjekt.

Die Gesamtheit vorvergangener „ rechtsgeschäftlicher Handlungen“ im Rechtsschein, ist mit dieser Erklärung – die objektiv unvermeidbar ist – nach staatlichen Grundsätzen angefochten und wegen unerlaubter Handlungen Nichtberechtigter von deren Deliktsfähigkeit tangiert.

Vorvergangene revisible „Rechtsgeschäfte“ und zukünftige Übereinkünfte unterliegen dem unverfristbaren Inhalt der Erklärung. Alle Rechten und Pflichten bleiben vorbehalten! Zukünftige „ rechtsgeschäftliche Handlungen“ der staatssimulativen Verwaltung unterliegen dem Vorbehalt des dargelegten Inhalts der Erklärung, von dem die Adressaten als fortbestehende Rechtssubjekte Kenntnis und Wissen erlangt haben!


Die Unterzeichner behalten sich vor, diese Erklärung in unbestimmten Zeitabständen an seinen jeweiligen letzten Erkenntnisstand und zwischenzeitlich erfolgte Entwicklungen und Veränderungen anzupassen, zu aktualisieren und weitere Erklärungen abzugeben, so zu den rechtlichen Konsequenzen im Einzelnen und zu früheren Handlungen in Unkenntnis des veränderten Personenstandes.

Die jeweilige individuelle Existenz unter der Verwaltung des Vereinigten Wirtschaftsgebietes verbindet zwanghaft die physische Existenz statusgeminderter Sachen, in Ansehung ehemals beseelter Rechtssubjekte, mit dauerhafter Duldung, Hinnahme und Einwilligung eingetretener großer Statusänderung ( c.d.m. ) unter krückenhafter Beistellung statusgeminderter „ Vertretungsmacht „ des Nichtberechtigten, für die revisible Erzeugung unbeschränkter Geschäftsfähigkeit artifizieller JURISTISCHER PERSONEN, rechtsfehlerhafter Kunstgebilde als „ Träger von Rechten und Pflichten“.

 

Mittels scheinbarer Freiwilligkeit in und wegen Unkenntnis der Tatsachen, quasi „zwanglos“, ist die Gleichsetzung der Natürlichen Person, die indes keines Mittlers bedarf, mit unbeseelter Sache und die unterstellte Erteilung und fortgesetzte Erzeugung von illegitimer Vertretungsmacht rechtsfehlerhaft durch Gewöhnung bewirkt. Es geht nicht an, dass die Natürliche Person wegen latenten Fortbestands mit Rudimenten Ihrer Attribute als nützliche Andockstelle herhält, um z.B. angeblich „ im Besitz“ von Ehefähigkeit oder Wahlrecht zu sein. Die Einseitigkeit „ zuerkannter Pflichten“ ohne Rechte ist signifikanter Beweis für c.d.m.

Staatliche Gerichtsbarkeit ist in Ansehung von Hindernissen, des Inhalts der Erklärung nicht erreichbar und „Sachengerichtsbarkeit“ in Produkt und Dienstleistung nicht bestellt. So erklärt sich schließlich, warum Sachen gegenüber Sachen nicht vortragen können, weshalb kein rechtliches Gehör gewährt werden muss, denn Sachen haben keine Rechte und Pflichten und keinen Anspruch auf solche zu vergeben. Wenn aber die latent fortbestehende rechtsfähige Natürliche Person in Gebrauch ihrer Vertretungsmacht handelt, so tut sie dies in ausschließlich eigener Rechtsfähigkeit und Verantwortlichkeit. Der faktischen (Un)Ordnung kann sie, mangels urkundlich nachgewiesener Existenz, die notwendige Handlungs- und Geschäftsfähigkeit keinesfalls bereitstellen.

Auch die Schaffung einer JURISTISCHEN PERSON gleichen Namens benötigt die uneingeschränkte Rechtsfähigkeit seines einzigen Organs, der Natürlichen Person. Die rechtsfehlerhaften Kunstgebilde als „ Träger von Rechten und Pflichten“ sind ergo revisibel, somit untauglich, die Handlungsfähigkeit innerhalb einer – nicht der staatlichen Rechtsordnung, herzustellen. Artifiziellen Behelfen, wie JURISTISCHEN PERSONEN, muß für deren rechtswirksame Handlungen zuvorderst die erforderliche Rechtsfähigkeit ihrer Organe hinzugetreten sein.

Anmerkung zur Geschäftsfähigkeit, Zitat:

Eine auch unerlaubte Handlung umfassende Handlungsfähigkeit ist dem BGB fremd; Deliktsfähigkeit BGB §§ 827 bis 829 mit 276 (1), BGB § 104

Spätestens mit der Abgabe dieser Erklärung erlangen die Adressaten in der Stadtverwaltung Augsburg und alle sonstigen Adressaten vertreten durch deren (latent) fortbestehende Rechtssubjekte, als Träger von Rechten und Pflichten in Latenz, Kenntnis und Wissen über beanstandete rechtserhebliche Umstände zu den Grundlagen der Personenstandsänderung des Unterzeichners und unerlaubten Handlungen im Sinne staatlichen BGBs.

Belange der Adressaten, oder der Allgemeinheit, soweit diese aus der Erklärung berührt werden und ableitbar sind, dienen nicht dem Zweck dieser Erklärung, sind somit nicht gegenständlich. Diese müssen die im Kontext bestehenden Rechtsfolgen selbst vertreten. Sie dient ausschließlich der eigenen wissenden Wahrung und Beachtung fortbestehender und fortwirkender Rechtssubjektivität, um dem Vorhalt von Fahrlässigkeit die Grundlage zu entziehen.

 

Der bedachte Umgang mit dieser Erklärung ist genauso erwünscht, wie die Suche nach Lösungen zur Vermeidung unerlaubter Handlungen, die sich aus dem c.d.m. und den Weiterungen des erzeugten Rechtsscheins ergeben.

Von unerlaubten Handlungen ist wegen der Gefahr der Rechtsfolge gesamtschuldnerischer Haftung für die missbräuchlich benutzte latent fortbestehende Natürliche Person Abstand zu nehmen! Die Staatshaftung ist entfallen. Nur die rechtsfähigen Organe (die Menschen) können, nach gewichenem Rechtsschein, für die wie auch immer installierten JURISTISCHEN PERSONEN haften!

Es muss als Fahrlässigkeit gesehen werden, dies auszublenden, was dem Nichtwissenden als Rechtsprinzip vorhaltbar wäre.
Der Unterzeichner kann nur als Mann/Weib, als rechtsfähige Natürliche Person, am Wohnsitz

(nur ein Mann/ Weib kann Wohnsitz nehmen) nicht am Verwaltungssitz für die JURISTISCHE PERSON von Willensbekundungen Kenntnis erhalten, die ihm von rechtsfähigen Natürlichen Personen eröffnet werden, wegen der eindeutigen Zuordnung zur Haftung bei eventuell unerlaubten Handlungen.

Die von den Handlenden in der Stadtverwaltung Augsburg dort registrierten JURISTISCHE PERSONEN: (siehe oben) das rechtsfehlerhafte Kunstgebilde als „ Träger von Rechten und Pflichten“ mit Verwaltungssitz, kann mangels dessen berechtigten Organs nichts hören, nimmt nicht zur Kenntnis oder kann gar bekunden.

Nur an den Mann, das Weib, die Natürlichen Personen olaf hans-joachim und karin aus der Familie g ö h r i n g – als Rechtssubjekt bei Staatlichkeit – dessen Fähigkeit geknüpft, Wohnsitz zu nehmen und Geschäftsfähigkeit zu entfalten.

 

Dem Unterzeichner erschließen sich keine behaupteten „Rechtsgeschäfte“ mit dem rechtsfehlerhaften Kunstgebilde (siehe oben)
von dessen artifizieller „ Existenz“ die Natürlichen Personen olaf hans-joachim und karin aus der Familie g ö h r i n g Kenntnis hatten, die zu keiner Zeit Rechtsfolgen, außer der Nichtigkeit, auslösen konnten und die Täuschung zum Personenstand und zur Staatlichkeit der Verwaltung zur Grundlage hatte, daher revisibel sind und Schadenersatzpflicht auslösen!

 

Das gilt insbesondere für die Adressaten dieser Erklärung, wegen und unter missbräuchlicher Benutzung deren Namens für unerlaubte Handlungen (s. BGB) durch die dort latent haftenden Natürlichen Personen!
 


Die Natürlichen Personen der Erklärenden olaf hans-joachim und karin aus der Familie g ö h r i n g, deren Nichterreichbarkeit den schweren Mangel zeigt, sind absolut in ihren latenten Rechten verletzt.
Wegen Strafbarkeit eventueller Behauptung von Identität mit dem rechtsfehlerhaften Kunstgebilde (siehe oben) in Versuch und Ausführung, sind unerlaubte Handlungen und die Billigung von Straftaten gegenüber dem Unterzeichner auszuschließen, ebenso wie der Versuch, für anfechtbares Scheinrechtsgeschäft den Adressaten, das rechtsfehlerhafte Kunstgebilde (siehe oben) im Rechtsschein wie gewohnt zu benutzen.


Hinweis:


BGB § 241 Anmerkung 1 ( Auszug)
Das Forderungsrecht als solches kann durch Nichtverpflichtete nicht verletzt werden.
Haftung für eigene Handlungen siehe auch

BGB § 823 Unerlaubte Handlungen
Wer vorsätzlich oder fahrlässig das Leben, den Körper, die Gesundheit, die Freiheit, das Eigentum oder ein sonstiges Recht eines anderen widerrechtlich verletzt, ist dem anderen zum Ersatz des daraus resultierenden Schadens verpflichtet.
Zur besonderen Beachtung

Das rechtsfehlerhafte Kunstgebilde (siehe oben) kann keine Kenntnis erhalten (nicht lesen, nicht verstehen) womit geplante Willkürakte mangels ausgewiesenen Organs für das Gebilde, diesem nicht mitteilbar sind.

 

Das nicht ausgewiesene Organ kann mitnichten gezwungen werden, für das Gebilde zu lesen oder unerlaubte Handlungen vorzunehmen – ist ergo nicht berechtigt, mit Wirkung von Nichtverpflichtbarkeit.

 

Dessen Erzeugung nichtberechtigter Vertretungsmacht wäre nach BGB eine unerlaubte Handlung aller Beteiligten, da es den Versuch beinhaltet, die Natürliche Person im Status c.d.m. mittels Täuschung zur scheinbaren Identität mit dem rechtsfehlerhaften Kunstgebilde für identisch zu erklären, sowie Staatlichkeit und hoheitliche Befugnisse (für die fungierende Verwaltung des Vereinigten Wirtschaftsgebietes) durch Behauptung von Sachverhalten zu suggerieren.

Staatliches Strafgesetzbuch StGB
StGB § 169 Personenstandsveränderung

(1) Wer ein Kind unterschiebt oder vorsätzlich verwechselt, oder wer auf andere Weise den Personenstand eines anderen vorsätzlich verändert oder unterdrückt, wird mit Gefängnis bis zu 3 Jahren und, wenn die Handlung in gewinnsüchtiger Absicht begangen wurde, mit Zuchthaus bis zu 10 Jahren bestraft.


Verlagsarchiv 12292 Lizenzen erteilt unter Nr 78 Druckgenehmigungsnummer 8958 der Nachrichtenkontrolle der amerikanischen Militärregierung

Adaptiertes Strafgesetzbuch StGB für das Vereinigte Wirtschaftsgebiet
StGB § 169 Personenstandsfälschung

(1) Wer ein Kind unterschiebt oder den Personenstand eines anderen gegenüber einer zur Führung von Personenstandsregistern oder zur Feststellung des Personenstandes zuständigen Behörde falsch angibt oder unterdrückt, wird mit Freiheitsstrafe bis zu zwei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.


PStRG vom 19.02.2007

Der Nachweis zum Familiennamen

olaf hans-joachim und karin aus der Familie g ö h r i n g

ergibt sich nach dem Abstammungsprinzip aus den Geburtsscheinen.


Die Unterzeichner, olaf hans-joachim und karin aus der Familie g ö h r i n g handeln mit der Abgabe dieser Erklärung und dem Bekenntnis von Tatsachen, in Ansehung staatlicher Normen, in der Wahrnehmung und Erfüllung von fortbestehenden Rechten und Pflichten. Sein Anliegen ist auf die Erlangung von Rechtssicherheit gerichtet, um die Grundlagen für die Planbarkeit seines Lebensentwurfes zu erlangen.

Die Unterzeichner olaf hans-joachim und karin aus der Familie g ö h r i n g haben sich mit dieser Erklärung in Geschäftsführung ohne Auftrag nach BGB § 677 wegen Personenstandsänderung und Abwesenheit / Ausfall der staatlichen Stellen in Gebrauch seiner latenten Rechtsfähigkeit durch Selbstermächtigung wieder in alle seine Rechte als Natürliche Person nach BGB § 1 eingesetzt.

Die Unterzeichner olaf hans-joachim und karin aus der Familie g ö h r i n g, wollen sicher gehen, dass die Adressaten in der Stadtverwaltung Augsburg, stellvertretend und repräsentativ für die gesamte staatssimulative Verwaltung des Vereinigten Wirtschaftsgebietes, verstehen, dass sie mit dieser Erklärung alle ihre unveräußerlichen Rechte für alle Zeiten in Anspruch nehmen und niemals auch nur eines seiner Rechte aufgeben, aus welchem Grunde auch immer!


Die Erklärenden olaf hans-joachim und karin aus der Familie g ö h r i n g, präferiert eine philosophische Sicht der Dinge, nach der diejenige Veränderung das erstrebenswerte Grundprinzip ist, die keiner Gewalt folgt und den Vorrang überpositiven (Natur) Rechts für den wahrhaften Menschen anerkennt.

 

Die Erklärenden olaf hans-joachim und karin aus der Familie g ö h r i n g, ficht friedvoll um und für den zyklischen Erhalt seiner Seele, die er nicht zu verkaufen gedenkt. Die Zeit von Selbstvergessenheit geht zu Ende! Angesichts der sich lichtenden Nebel über den juristischen Grundlagen dieser öffentlichen (Un)Ordnung appelliert der Unterzeichner an die entscheidenden Menschen, an deren Vernunft und Weitsicht, zu deren Werkzeug der Verstand gegeben ist, tiefgründig nachzudenken, wie sie den hier erklärten objektiven Tatsachen Rechnung tragen können / wollen und bittet diese Menschen zeitnah um dezidierte Stellungnahme.

Der von dem Unterzeichner über das Bestreiten aller ihm angetragenen Scheinrechtshandlungen hinaus erklärte Nicht – Identität mit dem unbeseelten Objekt, den Gebilde, der Sache ergo der JURISTISCHEN PERSON (lt. BPA) (siehe oben) wird jedoch dahingehend von ihm eingeschränkt, wo Situationen ohne Alternativen es erfordern, dass er die von der Verwaltung kreierte Juristische Person (siehe oben) zielgerichtet benutzt. Das betrifft z.B. die Benutzung von Geldnoten zur Wahrung seines Rechts auf Leben durch Einkauf von Lebensmitteln und notwendigen Gütern, Austausch und Handel oder die Benutzung von Ausweisen zur Wahrung seines Rechts auf Reisefreiheit.

Mit dieser Erklärung betonen die Unterzeichner,
die Natürlichen Personen olaf hans-joachim und karin aus der Familie g ö h r i n g,
dass sie beanspruchen ihre unveräußerlichen Rechte für alle Zeit in Anspruch zu nehmen und diese Rechte aus keinem Grund und an Niemanden preiszugeben.

Wir verweisen auf § 5 EGBGB Abs (1)

(1)… . „Ist die Person auch Deutscher, so geht diese Rechtsstellung vor.“

 

Die Unterzeichner sind in erster Linie Mann und Weib und Angehörige des Bundesstaates Königreich Preußen (erworben durch Geburt Abstammung) RuStAG § 4 Absatz 1 Stand 1913. Nachgewiesen durch Abstammungsdokumente bis in die Jahre 1909 bzw. 1902.Wir bekennen uns hiermit zur Verfassung des Königreichs Preußen vom 25. September 1819 die Preußische Verfassung aus dem Jahr 1850.
 

 

Augsburg, den fünfzehnten Tag im Oktober zweitausendfühnfzehn
 

Hochachtungsvoll

 

 


olaf hans-joachim und karin aus der Familie g ö h r i n g


In Geschäftsführung ohne Auftrag nach BGB § 677 wegen Personenstandsänderung und Abwesenheit / Ausfall der staatlichen Stellen in Selbstermächtigung und in Gebrauch seiner latenten Rechtsfähigkeit.

 

 

Natürlich beseelte Wesen gemäß staatlichen BGB §1 in der Fassung vom 18. August 1896, gültig ab 1. Januar 1900

 

Die Geburtsurkunde Nr. 823 / 19xx - Strohmannkonto der fiktiven, juristischen Person mit dem NAMEN OLAF HANS-JOACHIM GÖHRING - wurde an das Standesamt Erfurt gesandt und die Vernichtung angeordnet.

Die Geburtsurkunde Nr. 919 / 19xx - Strohmannkonto der fiktiven, juristischen Person mit dem NAMEN KARIN BECU - wurde an das Standesamt Erfurt gesandt und die Vernichtung angeorndet.

 

Staatsangehörigkeitsausweis 147 / 15 Olaf Hans-Joachim G ö h r i n g der Ausländerbehörde Augsburg

Staatsangehörigkeitsausweis 150 / 15 Karin G ö h r i n g der Ausländerbehörde Augsburg 

 

Patientenverfügung wurde bei der BUNDESNOTARKAMMER Berlin für den Mann olaf hans-joachim aus der Familie g ö h r i n g

Register-Nummer: 345 654 8 hinterlegt.

Patientenverfügung wurde bei der BUNDESNOTARKAMMER Berlin für das Weib

karin aus der Familie g ö h r i n g

Register-Nummer: 347 550 5 hinterlegt.

 

Ganz wichtig: Die Lebenderklärung an die zuständigen Standesämter schicken. Hilfestellung für die Bauftragung zur Berichtigung im Geburtenregister:

Aus dem Geburtenregister ergeben sich folgende Unrichtigkeiten, die unverzüglich gemäß den §§ 47, 48 PstG, 1617 BGB, dem Artikel 47 EGBGB und folgenden höchstrichterlichen Entscheidungen:

Mit der Menschenwürde ist der soziale Wert- und Achtungsanspruch gemeint, der dem Menschen wegen seines Menschseins zukommt.“  [BVerfGE 87, 209/228]

Daraus folgt, dass der Mensch als gleichberechtigtes Glied mit Eigenwert anerkannt wird und als Mensch (Subjekt) behandelt werden muß.“ [BVerfGE 45, 187/228]

„Insoweit steht dem Menschen ein Elementarschutz zu, weshalb alle Handlungen verboten sind, mit der die aus der Menschenwürde fließende Subjektqualität verletzt werden könnte.“

Verboten ist daher auch, Menschen als Objekt, also als unechte Person zu behandeln“ [BVerfGE 63, 332/337].

Verstößt ein Gesetz hiergegen und verletzt es die ewigen Normen des Naturrechts, so ist dieses Gesetz seines Inhalts wegen nicht mehr dem Recht gleichzusetzen. Es entbehrt nicht nur der verpflichtenden Kraft für den Staatsbürger, sondern es ist rechtsungültig und darf von ihm nicht befolgt werden. Sein Unrechtsgehalt ist dann so erheblich, dass es niemals zur Würde des Rechts gelangen kann, obwohl der Gesetzgeber diesen Inhalt in die äußerlich gültige Form eines Gesetzes gekleidet hat.“
LG Frankfurt am Main, 4a Js 3/46 – 4 Kls 7/46 vom 21.3.1947

Und daher analog zu ändern und zu korrigieren sind…!

Ein Geburtseintrag kann sogar unrichtig sein, wenn die Anmeldung der Eltern nicht deren wahren Willen entspricht.
(Münchner Kommentar zum BGB, 5.Auflage, nach 1618 Rn 8).
Hier gilt auch der § 119 BGB – Anfechtbarkeit wegen Irrtum.

Schreibfehler, Unwissenheit sind somit auf jeden Fall hier schon zu korrigieren, eine Kostenentscheidung ist gemäß §§ 81 FamFG, 51 Abs.2 PstG nicht veranlaßt.

Nach § 51 Abs. 1, Satz 2 des PstG ist die Aufsichtsbehörde von den Gerichtskosten befreit. Es besteht daher kein Anlaß, eine Erstattung außergerichtlicher Kosten anzuordnen.

Das deutsche, germanische Namensrecht schützt den Familiennamen in Form einer Sperrschrift.
Diese Schreibweise daher beim Antrag F zum „Gelben Schein“ gleich mit beauftragen!

Hiermit ist der Mann / das Weib als Mensch und echter Natürlicher Person (Rechtstellung) im Status des § 1 BGB von 1896/1900 (ohne Palandt).

Das Recht der Namensführung in dieser Form wird ebenso im staatlichem, gültigen Recht gemäß dem § 12 BGB eindeutig beschrieben und geschützt.

Gemäß dem Artikel 10 EGBGB steht somit der Name dem Staat zu, dem er angehört.

Der Nachweis, welchem Staat man angehört wurde über die Abstammung der Familie bis ins Jahr xxxx bei der Behörde XYZ durch Wiedereinbürgerung in die Bundesstaaten des Kaiserreichs sowie durch den Verwaltungsakt (hier: EStA-Registerauszug) über das Bundesverwaltungsamt (BVA) in Köln unter der Registernummer bestätigt und ist somit dort überprüfbar.

Vielen Dank an den Blog AG Mensch in Württemberg!

 

 Heimat ist ein Paradies. » Wege zur Wiedererlangung unserer Heimat und Rechtsfähigkeit «.http://bit.ly/2eYwn1y                                                      

"Man kann einige Menschen alle Zeit, alle Menschen einige Zeit, aber nie alle Menschen alle Zeit zum Narren halten."      (Abraham Lincoln, 16. Präsident der U.S.A. 1809 bis 1865)

Personen sind qua definitionem juristische Fiktionen, Strohmänner, legale Namen, Treuhandvermögen, Titel, Inhaberpapiere, Lagerbestände und Sachen, ergo nichts Wirkliches; Fiktionen (Personen) können jedoch niemals mit Wirklichem (Menschen) in Einklang gebracht werden, sodass das „Rechtssystem“ niemals mit Menschen interagieren kann, weil es diese nicht adressiert. Und schon hier staunt das gesunde Halbwissen des Laien, denn das Rechtssystem ist auf uns Menschen gar nicht anwendbar, denn folgendes ist Fakt: Menschen haben mit einem Rechtssystem rein gar nichts am Hut! Außer, wenn wir keine Menschen sind sondern Personen, geschaffen mit der Geburtsurkunde!  Deshalb haben wir uns als lebend zurück gemeldet.

Nach römischem Recht, die Grundlage der deutschen Rechtsordnung unterscheidet man die Rechtsfähigkeit von Personen wie folgt:

 

Capitis Diminutio Minima (bis vor 1914 nachgewiesene Abstammung)
Occurs when a man’s family relations alone were changed
(Max M u s t e r m a n n) – Geringste Einschränkung von Rechten – DIN 5007 nachlesbar

 

Capitis Diminutio Media (bis 1937 nachgewiesene Abstammung)
Occurs when a man loses his right of citizenship but not his rights to liberty
(Max  MUSTERMANN) – die Bürgerrechte verloren aber (noch) in der Freiheit

 

Capitis Diminutio Maxima (keine nachgewiesene Abstammung)
Occurs when a man’s condition changes from freedom to bondage, hen he became a slave.

(MAX MUSTERMANN) Bürgerrechte und Freiheit verloren.


Im Personalausweis der BRiD finden wir den derzeitigen Personenstand einer Person in Form seiner Schreibweise.   In Großbuchstaben: MAX MUSTERMANN

PERSONEN stehen unter dem Gesetz, Menschen stehen über dem Gesetz.   

 

Früher galt die unmittelbare Reichsangehörigkeit nur für die Kolonien / Schutzgebiete des Deutschen Reiches.

Am 15.07.1999 wurden unter der SPD-Regierung des Bundeskanzlers Gerhard Schröder alle BRD-Angehörige zu Kolonieangehörige: „Deutscher ist, wer die […] unmittelbare Reichsangehörigkeit [. . . ] besitzt.“ Das Wort “unmittelbar” bedeutet Reichsangehö- rigkeit, während “mittelbar” die Angehörigkeit in einem Bundesstaat mit Bodenrecht meint.

Seit dem 21.08.2002 heißt es: „Deutscher ist, wer die [. . . ] unmittelbare /*Reichs */ ange- hörigkeit [. . . ] besitzt.“ Damit sind alle Bundesbürger ab diesem Zeitpunkt Staatenlos. Bei der Notation “/* */” scheint es sich juristisch um eine Ausklammerung zu handeln.

Am 08.10.2010 erfolgte der große Staatsstreich und die Reichsangehörigkeit (unmittelbare deutsche Staatsangehörigkeit) wurde endgültig beseitigt. Damit wurden alle Bundes- bürger der Bundesrepublik Deutschland entgültig staatenlos! Der Bezug auf das letzte Staatsangehörigkeitsgesetz aus dem Jahre 1913 (RuStAG) wurde endgültig beseitigt. Hierbei handelt es sich um die Vorbereitung auf die Überführung in die sogenannte EU-Staatsbürgerschaft ohne echte Staatsangehörigkeit.
Staatsangehörigkeitsgesetz (STAG)

Spätestens seit dem Gesetz über die weitere Bereinigung von Bundesrecht vom 08. Dezember 2010 (BGBl 2010 Teil I Nr. 63, ausgegeben zu Bonn am 14. Dezember 2010, Artikel 2 Aufhebung des Gesetzes zur Regelung von Fragen der Staatsangehörigkeit (102-1) ist die Staatsangehörigkeit für die Bundesbürger abgeschafft. 

Die BRD kann keine Staatsangehörigkeiten vergeben, weder an Migranten, noch an deren Kinder. Sie kann sich also nicht über Migration retten, im Gegenteil, es verschlimmert ihre Situation, da es Völkermord ist.                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                          Kein BRD-Systemling wird so dumm sein die Rechtsnachfolge der legitimen Rechteträger zu bezweifeln, da er damit die Rechteträgerschaft aller Rechtsstaaten, also auch der Besatzer bezweifelt und damit deren Legitimation.
Was heißt: Es gibt für die BRD keinen Ausweg und keinen Weg ins Recht
Qelle: Schäbels Blog

Da sich unsere Wahrheitsmedien zur Zeit ja geradewegs überschlagen – es wäre so einfach mal zu recherchieren…Das Deutsche Reich existiert nun einmal weiterhin! Quelle: BUNDESTAG            http://bit.ly/1IHwczT   

Gerne werden nachgewiesene Deutsche  auch als  so genannte "Reichsbüger" bezeichnet.

Dies ist strafbewehrt. In frage kommen hier u.a. die §§ 130 StGB Volksverhetzung, 241a StGB Politische Verfolgung als auch das Diskriminisierungsgesetz via dem AGG (Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz).                                                                      https://www.gesetze-im-internet.de/agg/BJNR189710006.html

Lügenrundfunk – Millionen Haushalte zahlen nicht                                http://bit.ly/2g5isE9

 WAS STECKT SCHLUSSENDLICH HINTER DIESER REICHSBÜRGERHETZE?          http://bit.ly/2fiCawU

Wie aus einem Notstand in der Gesetzgebung ein Mißbrauch wurde, verdeutlicht die Geschichte der "Cestui que vie- acts", nach denen wir alle für tot erklärt sind, sofern wir uns nicht binnen einer Frist für lebend erklären.

Souverän Keith setzt Richter legitim Schachmatt. Er gibt seine fiktive, vom Staat geschaffene  Person zum Richtertisch - die Geburtsurkunde.

Treffe Deinen Strohmann, oder: wie die Regierung Dich täuscht.

DEUTSCHLAND IST DER SCHLÜSSEL – STROHMANNKONTOBERECHNUNG                                                                         http://bit.ly/2gy7mb3

So sollte JEDER diese nicht rechtsfähige FIRMA "BEITRAGSSERVICE" ablehnen. Wir - als lebend, beseele Wesen - übernehmen Nicht die Treuhand der fiktiven PERSON die geschaffen wurde, um uns auszurauben! Wir übernehmen NICHT die Treuhand für die durch die Geburtsurkunde geschaffene FIKTIVE PERSON "Herr Max Mustermann"! Wir als Menschen zahlen nicht für eine "Leistung" , die  wir schon lange NICHT mehr NUTZEN! Wir zahlen auch nicht DAFÜR, dass sich die Herrschaften der Mainstream Medien "Gehälter" gönnen, die jenseits von "gut und böse" sind: Der hier erwähnte Herr Kleber gönnt sich  835,30 € die Minute! http://bit.ly/2e5s2c0                Viele Menschen, die ein Leben lang gearbeitet haben, bekommen diesen Betrag nicht einmal im MONAT!

Strohmann – No NAME – No GAME – Kein LEGALER NAMEkeine Möglichkeit für das Systemirgend etwas mir dir oder gegen dich zu tun.http://bit.ly/2cGgLQB

 

Aber warum können und tun sie das alles?

WEIL DU IHNEN GEHÖRST UND WEIL DU ES IHNEN ERLAUBST !

Ja, ganz richtig. DU erlaubst es Ihnen, weil sie dich mit deinem FREIEN WILLEN in IHRE VERTRÄGE gezwungen haben. Und genau darum geht es, DEIN FREIER WILLE und DEINE UNTERSCHRIFT auf IHREN VERTRÄGEN. Ohne diese sind sie sozusagen machtlos und können garnichts tun. Ok, sie sind die mit den Waffen und den Gitterstäben und können wohl einen gewissen Zwang ausüben. Und dazu nutzen sie unsere Unkenntnis über diese Hintergründe aus und wir glauben, es muss so sein und wir sind an allem selbst Schuld. Genau das wollen sie, dass wir das glauben. Und mit jeder neuen Unterschrift, die du ihnen gibst generierst du einen Wert, mit dem sie dein Treunhandkonto belasten und füllen sich damit ihre Taschen. Davon leben sie! Und du lässt dies zu!

Also, was können wir tun? Was kannst du tun?

No NAME – No GAME – Kein LEGALER NAME, keine Möglichkeit für das System, irgend etwas mir dir oder gegen dich zu tun. Was also tun, wie also mit mir selbst und dem System umgehen?

  1. DU bist ein MENSCH! Der höchste Wert auf dem Planeten. ICH BIN der ICH BIN!
    ICH BIN – das ist der Schlüssel. Was dahinter steht – entscheidest du!

  2. DU bist NICHT dein NAME! Du bist keine PERSON! PERSONEN sind Sklaven und werden als solche behandelt!

  3. MENSCHEN, SOUVERÄNE brauchen keine Rechte, also verlange auch nicht danach, sonst bist du wieder im Spiel, im System. Nur Unterdrückte verlangen nach ?“ihren“? Rechten.

  4. Du bist Teil der Schöpfung, EWIGE ESSENZ, Inkörperung des EINEN, der Einen Menschheit – The One People. Also komm in deine wirkliche Größe, denke und fühle dich hinein. Und – SEI GROß!

  5. Stimme keinem Vertrag zu, der dir irgendeinen Vorteil bringen könnte! Dies ist vom System nicht vorgesehen. Du verlierst immer!

  6. Unterschreibe keine Dokumente, sie könnten Verträge sein und dich in das System zwingen und binden! Auch keine Petitionen, denn sie bewirken nichts, haben dafür aber deine Unterschrift.
    Falls es unvermeidlich ist, verwende 
    u.Z.“ (unter Zwang), unterzeichne mit einem Kürzel, nicht mit deinem vollständigen Namen.
    Unterschreibe nur mit dem Zusatz 
    Alle Rechte vorbehalten ohne Präjudiz UCC 1-308“.

  7. Erscheine niemals freiwillig in einem angeblichen Amt, in einer Behörde oder vor Gericht. Nur SKLAVEN gehen FREIWILLIG zu ihrem HERRN und Peiniger.

  8. Falls du gefragt wirst: Verstehen Sie mich? bedeutet es, Erkennst du an, dass du mir unterstehst?. Sag niemals JA, eher: Ich habe Ihre Worte gehört, aber ich verstehe sie nicht.

  9. Beantworte keine Fragen! Der SOUVERÄN stellt die Fragen und beherrscht und führt die Situation. Wer also ist der SOUVERÄN? Hm?
    Beispiele könnten sein: 
    Warum bin ich hier? Können Sie sich legitimieren? Um was geht es hier Substanz oder Form? Verwalten Sie die Treuhand von XXXX(1)? Können Sie einen Vertrag vorlegen, den ich mit nasser Tinte unterzeichnet habe?

  10. Falls gezwungen (Pkt. 7.): gehe nur mit ZEUGEN hin, eventuell auf Video mitschneiden und nimm im Gerichtssaal niemals Platz. Der Kapitän (Richter/in) befiehlt auf seinem Schiff nur seinen SKLAVEN, sich zu setzen. Du bist der SOUVERÄN und stehst in voller Größe, DU bist der Macher und DU stellst die Fragen.

(1) (XXXX=der LEGALE NAME, der mir unterstellt wird)

 

KEIN NAME – KEIN SPIEL Die Täuschung besteht darin, anzunehmen, dass man automatisch ein LEGALER NAME ist. Der Betrug besteht darin, dass dieser NAME durch die Geburtsurkunde registriert ist und somit das Eigentum der CROWN CORPORATION ist, wodurch die Benutzung des LEGALEN NAMENS ohne Erlaubnis des Besitzers eine Straftat darstellt (Benutzen von fremden intellektuellen Eigentum) http://bit.ly/2cwpdkO     

Die Bedeutung des uns vorenthaltenen Wissens vom Recht                                                     Immer wenn der Begriff „Mensch“ in Verbindung mit Rechtsordnungen genannt wird, ist immer der „juristische Mensch“, also die Fiktion (das Stück Papier) gemeint. Auf Seite 19-20 wird der Trick erklärt, wie sie uns dazu bringen können, dass wir die Treuhand über die fiktiven Personen - Herr und Frau Mustermann - übernehmen. http://bit.ly/2eJrbyb  Leider wird auch hier von der "Frau" geschrieben, dieser Begriff ist aber falsch!               Mann und Weib         muss es heißen.          Herr und "Frau" sind juristische Begriffe!

Bundesjustizministerium bestätigt Bereinigungsgesetze Das heisst, bis auf das Schiedsgericht in der Arbeitsgerichtsbarkeit (AHK-Befehl NR. 35), sind somit völkerrechtlich seit dem 30. November 2007 alle Gerichte in der Bundesrepublik Deutschland (Treuhandverwaltung der Alliierten) aufgehoben.                                                                                                                                 Beamte gemäß Bundesrecht sind keine Amtsträger gemäß StGB §11 deutschem Recht. Beamte unter Grundgesetz u. Bundesrecht sind nicht berechtigt hoheitliche Aufgaben oder hoheitliche Entscheidungen zu treffen. Alle Beamten der Wirtschaftsverwaltung Bund/BRD repräsentieren keinen Staat, vertreten keine Staatsgewalt und handeln nach BRD Grundgesetz und Bundesrecht das nicht amtlich, also nicht staatlich ist. Beamte mit Dienstausweis arbeiten für die Besatzungsbehörden deren Vertretung die BRD/Bund ist.http://bit.ly/2fgBM5n

VERSKLAVUNG URTEILE SIND BLANKO-GESCHÄFTE BETRUG  http://bit.ly/2dDHZby

Personal / Angestellte der UN Treuhandverwaltung BRD

                                    "Beamte", die keine sind. Viele wollen es nicht wahrhaben...

Sehr schön. Auch die "Beamten" bemerken langsam, dass sie keine sind. Sie bekommen Verträge in denen formuliert wird, dass sie "IN EIGENSCHAFT eines Beamten" tätig sind. In "EIGENSCHAFT". Wo kein "Staat" existiert, können auch keine "Beamte" sein. Alle haben nur einen Dienstausweis und dieser verleiht ihnen KEINE hoheitlichen Rechte. Diese Tatsache sollten sich mal die so genannten  "Gerichtsvollzieher", "Richter", "Staatsanwälte", Wortmarke POLIZEI" u.s.w. zu Gemüte führen..

Der Beamtenstatus wurde am 8. Mai 1945 aufgehoben. Komplettes Urteil hier 1-BvR-147-52
Am 08.Mai 1945 wurde der Beamtenstatus a[...]
PDF-Dokument [269.6 KB]

Jo Conrad unterhält sich mit Marion Regner, ehem. Zollbeamtin und PHK Harald Schreyer über die ursprünglichen Aufgaben ihrer Berufsgruppen und die sich rasch verändernde Realität und mangelnde Rechtsgrundlagen.

Kundschaft??? Mindestumsätze??? Eine Firma wie "EDEKA" also...

"Diese Polizeifilliale wird geschlossen. Trotz ausreichend Kunschaft und Erfüllung der geforderten Mindestumsätze".  http://bit.ly/2dSMDxq

Diese Bestallungsurkunde ist von 1962. So oder so ähnlich werden diese noch heute aussehen. Geändert hat sich aber an der Tatsache, dass die Besitzer eben nur die "Eigenschaft" eines Beamten haben, nichts. Es gibt keine Beamten.

Beamte oder nicht? Nachgefragt bei der Firma „Polizei“                                          http://bit.ly/2e2u90K

Unser Kontinent Europa soll zerstört werden! Die Europäischen Völker sollen vermischt, aufgelöst und ausgelöscht werden. Mit ihnen all die wunderbaren Kulturen, die Europa ausmachen.  Ein wirklich kranker und verabscheuungswürdiger Plan...Thomas P.M. Barnett ist ein Menschenfeind. Ein Globalisierungsfanatiker. Einer unter vielen.

Europa ist nicht Lampedusa. Europa ist unsere Kultur! Europa ist nicht die Organisation von Brüssel, weder eine Währung noch eine Zentralbank.

Horst Seehofer: "Dieses Jahr - 2016 - kommen 3-9 Millionen Flüchtlinge nach Deutschland" http://bit.ly/2cws5PM

Völkerstrafgesetzbuch (VStGB)
§ 6 Völkermord

(1) Wer in der Absicht, eine nationale, rassische, religiöse oder ethnische Gruppe als solche ganz oder teilweise zu zerstören,

  • 1.
  • ein Mitglied der Gruppe tötet,
  • 2.
  • einem Mitglied der Gruppe schwere körperliche oder seelische Schäden, insbesondere der in § 226 des Strafgesetzbuches bezeichneten Art, zufügt,
  • 3.
  • die Gruppe unter Lebensbedingungen stellt, die geeignet sind, ihre körperliche Zerstörung ganz oder teilweise herbeizuführen,
  • 4.
  • Maßregeln verhängt, die Geburten innerhalb der Gruppe verhindern sollen,
  • 5.
  • ein Kind der Gruppe gewaltsam in eine andere Gruppe überführt,

wird mit lebenslanger Freiheitsstrafe bestraft.

(2) In minder schweren Fällen des Absatzes 1 Nr. 2 bis 5 ist die Strafe Freiheitsstrafe nicht unter fünf Jahren.

Wir haben nur dieses EINE Land und es ist UNSER Land, das Land der Deutschen! Die Türkische Boulevardzeitung Hürriyet: Im Kopf der Zeitung befindet sich neben dem Schriftzug Hürriyet in weißer Schrift auf schwarz-rotem Grund ein Bild des Staatsgründers Atatürk und das Motto Türkiye Türklerindir („Die Türkei gehört den Türken“). Quelle: WIKIPEDIA. So eine Feststellung auf diesen gerechtfertigten Anspruch sollten sich die Deutschen mal wagen... Mustafa Kemal, genannt Atatürk (1881-1938): „Der Islam gehört auf den Müllhaufen de Geschichte. Diese Gotteslehre eines unmoralischen Beduinen, ist ein verwesender Kadaver, der unser Leben vergiftet.“ 

Wach ENDLICH auf EUROPA!! Deine Zeit ist gekommen...

Wenn die Völker in Europa nicht ENDLICH erwachen....

  

Brigitte Gabriel, Gründerin und Präsidentin der Initiative ACT -- Act for America - ist eine hier zu Lande wenig bekannte engagierte Islamkritikerin, die seit vielen Jahren vor den Gefahren der Islamisierung des Westens warnt. Die gebürtige christliche Libanesin, die zum Thema bereits mehrere Bücher verfasst hat („Because they hate", „They must be stopped"), ist eine Zeitzeugin des Libanesischen Bürgerkriegs und lebt seit Jahren in den USA, wo sie regelmäßig Interviews gibt und Vorträge hält. In diesem von mir mit deutschen Untertiteln versehenen Beitrag vor einer christlichen Gemeinde gibt Brigitte Gabriel einen Überblick ihrer horrenden Erlebnisse als Kind, der Hintergründe des Bürgerkriegs, ihrer beruflichen Laufbahn als Nachrichtensprecherin in Israel, ihrer Erkenntnisse in Bezug auf die Entwicklung islamisch-terroristischer Anschläge und der erschreckenden Unterwanderung der USA durch die Muslimbruderschaft, insbesondere in der Politik und im Bildungssystem. 
Der Beitrag ist äußerst spannend und aufschlussreich, und obwohl sich das Hauptaugenmerk ihres Vortrags auf die USA richtet, kommt auch das, was in Europa passiert bzw. bereits passiert ist, nicht zu kurz. 
Hervorzuheben ist vor allem der Bericht über den 100-Jahresplan der Muslimbruderschaft, die Hintergründe, was davon bereits erfolgreich implementiert worden ist und vor allem wie. Der Vortrag stammt stammt aus dem Jahr 2011 und ist im Hinblick auf die jüngsten Ereignisse in Schweden, Paris, London und auch die in der BRiD von größter Bedeutung! HÖRT GENAU ZU!

Flüchtlinge: 2016 fast 300 Morde bzw. versuchte Tötungen

http://bit.ly/2gYxM8S                             DANKE MERKEL!!!

Ganz schön was los hier in d. BRv.Deutschland, DANKE MERKEL!  http://bit.ly/2ed52Ev

    Merkel will ein islamisches Deutschland     http://bit.ly/2epHDVG

(Von Dr. Hans Penner)

• Sie haben den verfassungswidrigen Islam legitimiert und zum Bestandteil Deutschlands erklärt.
• Unter Ihrer Regierung ist die islamische Scharia in unsere Rechtssprechung eingedrungen.
• Unter Ihrer Regierung sind eine islamische Subkultur und islamische Stadtviertel entstanden, die der deutschen Gerichtsbarkeit entzogen sind.
• Unter Ihrer Regierung sind islamische Lehrstühle entstanden.
• Unter Ihrer Regierung wurde islamischer Schulunterricht eingeführt.
• Unter Ihrer Regierung werden christliche Elemente aus dem öffentlichen Leben verdrängt.
• Unter Ihrer Regierung hat die CDU ihre christlichen Prinzipien aufgegeben.
• Unter Ihrer Regierung koaliert die CDU mit einer von einem Moslem geleiteten Partei.
• Unter Ihrer Regierung hat die islamische Kriminalität stark zugenommen.
• Unter Ihrer Regierung werden in Deutschlands Juden von Moslems verfolgt.
• Unter Ihrer Regierung belastet der Islam zunehmend unser Sozialsystem.
• Unter Ihrer Regierung prägt die islamische Mode zunehmend das Bild der Öffentlichkeit.
• Unter Ihrer Regierung sind islamische Speisevorschriften in öffentliche Einrichtungen eingedrungen.
• Unter Ihrer Regierung werden Politik und öffentliche Einrichtungen vom Islam unterwandert.
• Unter Ihrer Regierung erfolgt eine unkontrollierte Immigration von Moslems
.

 

Mit Hilfe der Medien informieren Sie die Bevölkerung gezielt falsch über den Islam. Die Realität sieht so aus:

 

Die meisten politischen Konflikte werden vom Islam hervorgerufen.
• Der Islam strebt die Judenvernichtung an wie einst der Nationalsozialismus.
• Der Islam ist in die christlich-abendländische Werteordnung nicht integrierbar.
• Islam ist die Unterwerfung unter die Lehre des Mohammed.
• Die Lehre des Islam ist im Koran unabänderlich festgelegt und nicht reformierbar.

• Der Islam mißt dem Koran göttliche Autorität bei.
• Im Ramadan feiert der Islam die Herabsendung des Korans vom Himmel auf Mohammed.
• Der Islam kann nicht durch das Verhalten der Moslems in der Diaspora beurteilt werden.
• „Euro-Islam“, „demokratischer Islam“ oder „deutscher Islam“ sind Phantasien.
• Es gibt keinen Unterschied zwischen Islam und dem Islamismus, der angewandter Islam ist.
• Der Islam ist verfassungsfeindlich, weil er die UN-Menschenrechte-Charta bekämpft.
• Der Koran fordert die Ausbreitung des Islam mit Gewalt.
• Der Koran verbietet bei Strafe die Religionsfreiheit.
• Der Koran fordert die Körperstrafe.
• Der Koran verbietet die Trennung von Staat und Religion.
• Der Koran verbietet die Gleichberechtigung von Mann und Frau.

Dieses Schreiben kann verbreitet werden, auch als Flugblatt. Ein Copyright besteht nicht. Belastbare Gegenargumente sind nicht zu erwarten.

In der Hoffnung auf Ihren baldigen Rücktritt 

Dr. Hans Penner

Frau Merkel: WAS tuen Sie diesem Land und Europa an? Nach diesem aufklärendem Video bleiben keine Fragen mehr (offen).

Der Großteil vieler afrikanischer Flüchtlinge (Einwanderer, Invasoren, Illegale) will nach Europa. Damit man mal eine Vorstellung von dieser ungeheuerlichen Invasion bekommt - hier die Karte:

Die Größe Afrikas im Bezug auf Deutschland: Deutschland passt 84,57 mal in Afrika hinein, und Europa ist drei ein halb mal kleiner als Afrika!http://www.marilink.net/wp-content/uploads/2010/10/true-size-africa.jpg

Knapp 800 Straftaten werden in Deutschland pro Tag von Migranten begangen. Das berichtet die englische Zeitung »Daily Mail« mit Berufung auf deutsche Polizeimeldungen. Zahlen, die die deutschen Qualitätsmedien verschweigen. Deutschlands Straßen wandeln sich dank Merkel zu gesetzlosen Gebieten:http://bit.ly/2er9cMx

Offener Brief an Angela Merkel

In der Hoffnung auf einen Regierungswechsel zur Vernunft  http://bit.ly/2chgwbA

Hans Penner, Dipl.-Chem. Dr. rer. nat.
D-76351 Linkenheim-Hochstetten

PS. Ich hoffe auf eine Verbreitung des Inhalts dieses Schreibens.

Sehr geehrter Herr Dr. Penner, Ihr Schreiben ist sehr mutig und wir verbreiten diese Wahrheiten mehr als gern.

Was  MERKEL treibt ist Hochverrat am deutschen Volk, besser: An den deutschen Völkern!

In Deutschland gilt derjenige, der auf den Schmutz hinweist für viel gefährlicher als derjenige, der den Schmutz macht. Kurt Tucholsky

 

Deutsche haben das Recht die Wahrheit zu wissen!

Deutschland steht vor einer sehr ernsten Herausforderung und zwar Einwanderungskrise. Die Bundesregierung versucht das Problem zu lösen, aber alles ist umsonst. Das Schlimmste ist, dass das Kriminalitätsniveau immer höher wird. Je mehr Migranten kommen, desto mehr Verbrechen werden von ihnen begangen.

Schaut mal, was ringsum vor sich geht! Ungarn baut die Mauer, um seine Bürger gegen den Zustrom der Flüchtlinge zu schützen. Die Slowakei und Polen nehmen nur die christlichen Flüchtlinge auf, Österreich und Mazedonien sperren ihre Grenzen zu. Und was tut die Bundesregierung? Kanzlerin Merkel sagt den Einwanderern: „Herzlich willkommen!“ Die Regierung gewährleistet den Asylsuchenden und Migranten den Zugang zu Sozialleistungen und kostenlose medizinische Betreuung. Dabei nehmen die Behörden kaum Rücksicht , dass eben die Deutschen mit ihren Steuergeldern die Unterhaltung der Flüchtlinge sichern sollen.

Weiter auf--->http://bit.ly/2eDlMsn

Die Bundesrepublik in Deutschland ist kein Staat, sondern eine eingetragene NGO - eine Nicht Regierungsorganisation - eine Treuhandgesellschaft.

 

Das Urteil aus dem ISTGH (Internationaler Strafgerichtshof) (-2 BvF 3/11 -2 BvR 2670/11 -2 BvE 9/11) Den Haag vom 03.02.2012 bestätigt die Zuständigkeit des Deutschen Reichs und nicht die Zuständigkeit der “Bundesrepublik Deutschland".  

Das Urteil aus dem ISTGH (Internationaler Strafgerichtshof) Den Haag vom 03.02.2012 bestätigt die Zuständigkeit des Deutschen Reichs und nicht die Zuständigkeit der “Bundesrepublik Deutschland“ mit ihrer Finanzagentur GmbH, (HRB 51411), wobei die vermeintlichen “BRD–Ämter”, Behörden, Dienststellen, “Gerichte” und Verwaltungen u.a . bei dnb.com mit eigenen Umsatzsteuernummern gelistet sind. Urteil des BverfGE vom 25.07.2012 (-2 BvF 3/11 -2 BvR 2670/11 -2 BvE 9/11): Nach Offenkundigkeit dürfen Gesetze von nicht staatlichen BRD Ausnahme– und Sondergerichten (vgl. § 15 GVG) die auf altem Reichsgesetze fußen und somit gegen das gültige Besatzungsrecht, gegen die Völker – und Menschenrechte verstoßen, überhaupt keine legitime Anwendung finden.

Durch Verfassungswidrigkeit des Wahlgesetzes ist seit 1956 kein verfassungsgebenden Gesetzgeber am Werk. Damit sind alle BRD-Forderungen eine private Forderung. Verstehen Sie das bitte! Alle BRD-Forderungen (Steuern jeglicher Art, GEZ-Gebühren usw. usf. sind private Forderungen, haben also keinerlei hoheitsrechtliche Rechtsgrundlage und müssen demnach auch nicht bezahlt werden.http://bit.ly/2cLg9pX

Die Gesetze der BRiD sind - bis auf das Arbeitsrecht - alle aufgehoben: http://bit.ly/2crPhJS

Wer immer noch glaubt, wir seien ein souveränes Land oder gar ein "Staat", dem ist nicht mehr zu helfen..Wir sind seit über 70 Jahren besetzt und deshalb läuft hier ab, was abläuft. Alles zum Schaden der deutschen  Bevölkerung.   

                                                                                                                                 Der 2 + 4 Vertrag

            Es wird immer wieder hartnäckig behauptet, das wäre ein Friedensvertrag für dieses seit mehr als 70 Jahren                                                                            ausgebeutete Land - diese Behauptung ist eine große Lüge.

Die Siegermächte des zweiten Weltkrieges sind: 1. USA (als Hauptsiegermacht) 2. Großbritannien 3. UdSSR (Rechtsnachfolger Rußland).

Frankreich war niemals Siegermacht sondern nur Besatzungsmacht. Deshalb hätte Frankreich einen Friedensvertrag niemals aushandeln und unterzeichnen können.

Auch an diesem Fakt ist ersichtlich, dass der sogenannte „2+4-Vertrag“ lediglich auf der Ebene des Besatzungsrechtes und nicht auf der Ebene des Siegerrechts geschlossen wurde.

Folglich hätte es sich bei einem Friedensvertrag doch eher um einen 2+3 Vertrag handeln müssen.

Allerdings könnte ein Friedensvertrag auch kein „2+3-Vertrag“ sein, schließlich sind die beiden Selbstverwaltungskonstrukte „BRD“ und „DDR“ zu keiner Zeit Rechtsnachfolger des Deutschen Reiches gewesen und haben am zweiten Weltkrieg nicht teilgenommen.

Sie hätten somit niemals für das Deutsche Reich einen Friedensvertrag aushandeln oder unterzeichnen können. Weiter: http://bit.ly/2chJFVr

Kein Staat - Die BRiD besteht komplett aus Firmen

Hier die Bestätigung dafür, dass die BRiD eine Treuhandgesellschaft ist und  nach  See-und Handelsrecht und dem internationalem Handelsrecht UCC agiert. Dieser Vertrag ist auf den 29.08.1990 datiert. Interessant ist auch das Grund- und Stammkapital / Haftung: 50.000 DEUTSCHE MARK!  http://bit.ly/2clddPb  - zum Vergrößern die Dokumente bitte anklicken -

CSU Vorsitzender und Finanzminister Theo Waigel -- Das deutsche Reich ist nicht untergegangen!! Der ehemalige Finanzminister der Bundesrepublik Deutschland und Vorsitzende der CSU in Bayern, Dr. Theo Waigel, bestätigte auf dem Schlesiertreffen im Jahr 1989 in Hannover wiederholt und öffentlich: "Das Deutsche Reich ist nicht untergegangen!" »Mit der Kapitulation der deutschen Wehrmacht, am 08. Mai 1945, ist das Deutsche Reich nicht untergegangen. Es gibt keinen völkerrechtlich wirksamen Akt, durch den die östlichen Teile des Detschen Reiches von diesem abgetrennt worden sind. Unser politisches Ziel bleibt die Herstellung der staatlichen Einheit des deutschen Volkes in freier Selbstbestimmung.«

Es wurde öffentlich am 03.02.2012 im Fernsehen zur besten Sendezeit gebracht: Die BRD ist Rechtsnachfolger des 3. Reiches.  Es gibt einen bemerkenswerten Satz: Weder die Engländer noch die Amerikaner noch die  Franzosen noch die Russen als Besatzer Deutschlands machen sich die Hände schmutzig, euch zu unterdrücken. Das machen eure eigenen Leute. Für Geld verraten unsere eigenen Leute ihr eigenes Volk…

Diejenigen, die gewählt wurden haben nichts zu entscheiden und diejenigen, die etwas zu entscheiden haben, wurden nicht gewählt..Die BRiD ist kein Staat. Die BRiD ist ein vereinigtes Wirtschaftsgebiet, eine Treuhandgesellschaft,welche nach See- und Handeslrecht agiert, ohne hoheitliche Rechte.

Es findet gerade eine unerträgliche mediale Hetze gegen Menschen statt, die all die hier genannten Fakten erkannt haben und nicht mehr gewillt sind, diesem Firmen-Konstrukt, NGO (Nicht Regierungsorganisation) oder auch Treuhandgesellschaft  BRiD widerspruchslos zu folgen. Was sind eigentlich "Reichsbürger"? Aufklärung durch die Gemeinde Neuhaus i.W. :

Die viel zitierten und verunglimpften „Reichsbürger“ sind die heutigen PERSONALAUSWEIS Träger:

Bei Recherchen zur Deutschen Geschichte wird man herausfinden, dass es Reichsbürger erst seit 1933, gesetzlich sogar erst seit Februar 1934 durch die Verordnung zur Neugestaltung des Reiches von A.Hitler gibt. Mit dieser Verordnung wurde die Staatsangehörigkeit in einem Bundesstaat abgeschafft und allen Reichsangehörigen die unmittelbare Reichsangehörigkeit (Kolonialangehörigkeit) auferlegt. Seit dem 08.Mai1945 wird diese Angehörigkeit fortgeführt und 1999 durch die Regierung Schröder zum Gesetz gemacht. Daraus folgt: Alle, die im Besitz eines gültigen Personalausweises sind, sind Reichsbürger. Somit lässt sich die Frage des Autors: „Ist man also ohne diesen Ausweis kein Träger der deutschen Staatsangehörigkeit?“ eindeutig mit „Nein, ist man nicht“ beantworten, da alle Personalausweisträger immer noch die Kolonialangehörigkeit (Staatenlosigkeit) mit sich herumtragen.
Warum nun Staatenlosigkeit? Schauen wir mal, was die Städte und Gemeinden dazu schreiben. Rhein-Sieg-Kreis unter Staatsangehörigkeitsausweis: Deutscher Reisepass und Personalausweis sind lediglich Indizien, welche darauf hindeuten, dass die Inhaberin / der Inhaber des Pass-/ Ausweisdokumentes die deutsche Staatsangehörigkeit
vermutlich besitzt.

Da jedoch auch Deutschen ohne deutsche Staatsangehörigkeit ( s.Art. 116 Abs.1 2. Halbsatz des Grundgesetzes ) deutsche Pass- und Ausweisdokumente auszustellen sind, stellt der Besitz dieser Dokumente eben keinen urkundlichen Nachweis über den Besitz der deutschen Staatsangehörigkeit dar. Quelle: http://www.rhein-sieg-kreis.de/cms100/buergerservice/aemter/amt32/artikel/09315/Berlin: Reisepass und Personalausweis sind keine sicheren Nachweise für den Besitz der deutschen Staatsangehörigkeit. Mit einem Staatsangehörigkeitsausweis hingegen ist die deutsche Staatsangehörigkeit verbindlich nachgewiesen.

Weiter auf Schäbels-Blog-->klickhttp://bit.ly/2cXrzd9

OFFENER BRIEF AN DIE EKD UND PERSONAL-AUSWEIS-SCHEIN-TRÄGER: http://bit.ly/2ceN5ax

 

Schutz für unser Recht und Eigentum ! Schützen Sie ihre Familie, Freunde, Rechte, Immobilien ihr
Vermögen gegen TTIP, ESM, Eurokrise, Kriegstreiberei und
Flüchtlingselend !

Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin der Antifaschismus. Ignazio Silone (1900-1978) Gott stehe uns und diesem deutschen  Land bei. Diese von der S*PD und L*INKEN finanzierten   SCHLÄGERTRUPPEN gegen anders Denkende  werden von unseren Steuergeldern finanziert. Wir finanzieren also unseren eigenen Untergang auch noch selbst....http://bit.ly/2db6HPK

Personenstandsfälschung ist ein Verbrechen! Es wurden entsprechende Strafanträge gestellt.
Personenstand.jpg
JPG-Datei [118.1 KB]
Hier gibt es WICHTIGE Hilfestellungen und vor allem: Informationen.
AG Mensch in Württemberg.html
HTML Dokument [420 Bytes]
Alle Banken, Regierungen und Konzerne sind weltweit zwangsvollstreckt worden.
Sie wurden der Sklaverei, dem Betreiben von privaten Geldsystemen, des Hochverrats und des Betrugs sowie Diebstahls gegen DAS EIGENE VOLK überführt.
OPPT UCC.html
HTML Dokument [430 Bytes]
Für jeden geeignet, der sich über den Zustand unserer Heimat informieren will!
Eine ganz tolle und informative Seite.
Freiheit ist selbstbestimmtes Leben.html
HTML Dokument [494 Bytes]

Der Antrag für den GELBEN SCHEIN - Staatsangehörigkeitsausweis - ist ein Feststellungsantrag und kein Auftrag zur Erteilung einer Staatsangehörigkeit. Die Staatsangehörigkeit bestand schon vorher und wird lediglich bestätigt. Diese Urkunde ist nicht für uns, sondern für "DIE". (Die eingesetzte Verwaltung der BRiD)! Die BRiD kann uns letztlich nicht "geben" oder "nehmen" was wir schon sind. Damals wie heute wird die Staatsangehörigkeit durch Geburt erworben  (§ 4 Abs.1 RuStAG 1913) Das heutige StAG basiert auf dem ursprünglichen RuStAG von 1913.

 

Grundgesetz FÜR die Bundesrepublik Deutschland
Art 116

(1) Deutscher im Sinne dieses Grundgesetzes ist vorbehaltlich anderweitiger gesetzlicher Regelung (= RuStAG 1913!) wer die deutsche Staatsangehörigkeit besitzt oder als Flüchtling oder Vertriebener deutscher Volkszugehörigkeit oder als dessen Ehegatte oder Abkömmling in dem Gebiete des Deutschen Reiches nach dem Stande vom 31. Dezember 1937 Aufnahme gefunden hat. (!!)

 

Für all diejenigen, die ihre  Ahnennachweise bis vor 1914 beibringen können trifft der GG Artikel 116.1 zu. 

Die mittelbare (!) Reichsangehörigkeit.

 

(2)Frühere deutsche Staatsangehörige, denen zwischen dem 30. Januar 1933 und dem 8. Mai 1945 die Staatsangehörigkeit aus politischen, rassischen oder religiösen Gründen entzogen worden ist, und ihre Abkömmlinge sind auf Antrag wieder einzubürgern. Sie gelten als nicht ausgebürgert, sofern sie nach dem 8. Mai 1945 ihren Wohnsitz in Deutschland genommen haben und nicht einen entgegengesetzten Willen zum Ausdruck gebracht haben.

 

DIE 12 SCHLÜSSELVERMUTUNGEN DES GERICHTS http://bit.ly/2feITbz

                                                             Die 10 Gebote des Rechtssystems   PDF Datei:    http://bit.ly/2fejheu

In Sachen Vertrag

Die Fallen des „Systems“, in die wir alle getappt sind oder noch immer tappen sind den wenigsten Menschen bewusst. Obwohl das Wissen offen zugänglich ist - wenn gleich es uns nicht „vor die Nase“ gehalten wird - interessiert es noch immer kaum jemanden, wie es dazu kommen konnte, dass er/sie wie eine Sache behandelt wird - und vor den „Augen“ des Systems auch tatsächlich eine ist!

Im Prinzip gibt es vom „System“ ausgehend auch keine Willkür – alles ist fein säuberlich vorher angekündigt und dokumentiert. Alles ist VERTRAG!

Die Lösungen liegen vielmehr darin, die Verträge, auf die wir uns im Lauf des Lebens eingelassen haben, zu durchschauen, uns ihrer anzunehmen und sie aufzulösen oder zu unserem Vorteil zu nutzen. Der Knackpunkt: Dafür gibt es keine „Kollektiv-Lösungen“ (wie z.B. „Staats-Gründung“ [der Staat hat nicht gerne Konkurrenz!], Gemeinde-Gründungen, Vereine, Stiftungen, etc.pp.)
- JEDER EINZELNE muss es für sich selbst tun!
Dafür müssen wir auch keine „Rechtsexperten“ werden, denn deren „Recht“ geht uns tatsächlich gar nichts an. Im Prinzip genügt es, sich „dumm“ zu stellen und aus der menschlichen Warte heraus (Körper, Geist und Seele) Fragen zu stellen. Wir sind ja schließlich „paupers“ - geistig Minderbemittelte, die deren „System“ überhaupt nicht verstehen können :-)

Deshalb möchte ich hier mal die Fallen aufzählen, die überall aufgestellt sind und in die wir so gerne hineingeraten, ohne es zu ahnen, denn diese zu kennen ist schon ein Teil der LÖSUNG:

1. Stillschweigen bedeutet Zustimmung
- Sofern du dich nicht beschwerst oder etwas dagegen unternimmst, wird davon ausgegangen,
dass du nichts dagegen hast.

2. Anspruch hat nur der, der Anspruch erhebt
- So lange niemand seine Ansprüche oder Rechte geltend macht, muss jemand anders für unsere
„Betreuung“ sorgen (=Treuhandschaft!).

3. Alles Recht ist Vertrag – Verträge sind einzuhalten
- Es kann prinzipiell keine „Rechte“ geben, die uns „auferlegt“ werden. Dazu gehören IMMER
zwei Parteien. Verträge zu Lasten dritter sind übrigens ohne Zustimmung (siehe 1.) nicht
möglich.

4. Die „Person“ in deinem Ausweis bist nicht du!
- Sondern ein vom „Staat“ durch deine Geburtsurkunde erschaffenes Rechtssubjekt; eine juristische Person, ein
gleichnamiger „Strohmann“ - also eine SACHE, die es dem System überhaupt erst ermöglicht, dich zu „verwalten“,

dich unterzuordnen, zu bevormunden, zu bestrafen. Grundlage dessen ist, dass DU -der lebende Mensch- im
Verwaltungsrecht als „verschollen“ registriert bist. Du wurdest vom Menschen zur PERSON gemacht.

5. Der Mensch (genauer: der/das lebendige Mann/Weib) steht dem „Staat“ GEGENÜBER!
D.h. wir haben es hier mit völlig verschiedenen paar Stiefeln zu tun! Wer glaubt er lebt in einem
Staat, der kann folglich kein lebendige/r(/s) Mann/Weib sein (!)

6. Ein Gesetz wird erst gültig, wenn es veröffentlicht ist (Maximen des Rechts)
Wir sind als lebende Wesen berechtigt (und im Grund auch verpflichtet) unsere eigenen Lebensgesetze 

aufzustellen. Niemand kann jedoch unsere Gedanken lesen (wir könnten ja genausogut Mörder,
Vergewaltiger, Betrüger oder perverse Psychopathen sein) – unsere Grundsätze, Leitbilder und 
Ansprüche als geistig-sittliches Wesen müssen wir daher öffentlich machen, damit jeder, der das möchte
sie einsehen kann (z.B. [Bundesverwaltungsamt, UCC.....]) .

7. Four Corners Rule – „Vier Ecken Regel“, der Vertrag im Vertrag
Jeder Vertrag ist auf einem „normalen“ Blatt abgedruckt/geschrieben (vier Ecken). Setzen wir unsere
Unterschrift aber auf diesem Blatt in einen abgesetzten Rahmen (oft auf „amtlichen“ Anträgen, Bank-
Formularen etc. zu finden) so kann unsere Unterschrift „blanko“ für andere (verdeckte/verschwiegene)
Verträge verwendet werden. Lösung: 1-2 Ecken „durchstreichen“ und zur Unterschrift immer den Satz:
„Alle Ansprüche und Rechte vorbehalten“ hinzufügen.

8. „Gegen die Wahrheit können wir nichts machen“ (Maximen des Rechts)
Daraus folgt: Das „Recht“ steht der Wahrheit gegenüber (!). Die Wahrheit liegt für ein geistig-sittliches Wesen in der
Liebe, der Gerechtigkeit, dem Frieden, der Freiheit, der Ehre, Würde u.s.w. So lange wir uns hinreißen lassen,
Menschen „herabzulassen“, zu ent-ehren, ihre Freiheit einzuschränken etc. sind wir nicht in der Wahrheit und müssen
folglich wiederum „betreut“ werden (Thema „Treuhandschaft“ (!)). 

9. Wenn ich „Vorteile“ der „Treuhand“ in Anspruch nehme, dann erwachsen daraus auch Pflichten
Z.B. „Schutz“ des Staates (Sicherheit), Infrastruktur, Fördergelder, Unterstützung. In allen Belangen, in denen wir
Befugnisse und Verantwortung an „dritte“ abgeben, müssen wir auch deren Bedingungen und „Gesetze“ in Kauf
nehmen - auch hier wiederum: Vertragsrecht.

Punkt 9. gilt übrigens nur, so lange ich die Treuhand nicht ablöse und die Werte/Bonds selbst übernehme.
Diese 9 Punkte erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit, aber mit etwas Gedanken-Arbeit, vernetztem Denkvermögen und Recherche ist es möglich, daraus auch LÖSUNGEN abzuleiten. Welche Verträge haben wir im Leben auf diese Weise abgeschlossen, welche möchten wir davon weiterführen und welche nicht? Wie würde ich meine Ansprüche verfassen (=Verfassung!) und meinen Willen mitteilen. Es gibt nicht Gutes, außer man tut es !

Danke an tilo, dem Verfasser dieser wichtigen Erklärungen.

Der PERSONALAUSWEIS und die unwissentlich abgeschlossenen Verträge.
Der PERSONALAUSWEIS und die AGB.pdf
PDF-Dokument [239.2 KB]
Der ROTE Reisepass.
Wer weiß schon, dass man mit dem ROTEN Reisepass Verträge akzeptiert und eingeht? Wer weiß schon, dass man mit dem Unterschreiben einer EU Impfpflicht zustimmt? Wer weiß schon, dass man mit einer Unterschrift dem Lissabon-Vertrag mit all seinen ( auch tödlichen ) Konsequenzen zustimmt?
Der ROTE Reisepass und die Verträge..pdf
PDF-Dokument [92.2 KB]

Der Unterschied zwischen einer Demokratie und einer Diktatur liegt darin, dass Du in der Demokratie wählen darfst, bevor Du den Befehlen gehorchst. (Charles Bukowski)

Jeder Deutsche hat die Freiheit, Gesetzen zu gehorchen, denen er niemals zugestimmt hat; er darf die Erhabenheit des Grundgesetzes bewundern, dessen Geltung er nie legitimiert hat; er ist frei, Politikern zu huldigen, die kein Bürger je gewählt hat, und sie üppig zu versorgen – mit seinen Steuergeldern, über deren Verwendung er niemals befragt wurde. Insgesamt sind Staat und Politik in einem Zustand, von dem nur noch Berufsoptimisten oder Heuchler behaupten können, er sei aus dem Willen der Bürger hervorgegangen.“
(Prof. Dr. Hans Herbert von Arnim, Deutsche Universität für Verwaltungswissenschaften Speyer)  

Artikel 5 Grundgesetz der BRiD

(1) Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten und sich aus allgemein zugänglichen Quellen ungehindert zu unterrichten. Die Pressefreiheit und die Freiheit der Berichterstattung durch Rundfunk und Film werden gewährleistet. Eine Zensur findet nicht statt.  ;o)

(3) Kunst und Wissenschaft, Forschung und Lehre sind frei.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© karin g ö h r i n g